Familienzentrum SPEM

Familienzentrum SPEM Logo

Familienzentrum

Als Familienzentrum steht die SPEM allen Menschen im Stadtteil Höntrop offen und bietet ein Netzwerk für Betreuungs-, Erziehungs- und Lebensfragen. Als Treffpunkt für Familien versteht sich die SPEM als Partner, der die vielfältigen Angebote des Stadtteils koordiniert.

Angebote im Überblick

  • Betreuung von Kindern von zwei bis zehn Jahren
  • Integrative Erziehung behinderter und nicht behinderter Kinder
  • Zusammenarbeit mit verschiedenen Therapeuten: ErgotherapieLogopädie, Heilpädagogische Therapie, Autismus-Therapie, Krankengymnastik
  • Offenes Elterncafé
  • Elternveranstaltungen zu pädagogischen Themen, außerdem: Feste und Feiern
  • Familien- und Lebensberatung
  • Vermittlung von Kindertagespflege

Kindertageseinrichtung

Foto JungeKindergarten

  • 20 Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren,
    davon 6 Kinder unter drei Jahren
  • Die Aufgabe des Kindergartens, als erste Stufe des Bildungssystems, liegt in der familienergänzenden Erziehung. Unsere Konzeption des situationsorientierten Ansatzes versteht sich als Weg- und Entwicklungsbegleitung von Kindern

Heilpädagogische und Tagesstättengruppe 10+4

  • 20 Regelkinder und 8 Kinder mit heilpädagogischem Förderbedarf im Alter von drei bis sechs Jahren. Die Betreuung erfolgt in 2 integrativ arbeitenden Gruppen
  • Im täglichen Zusammenleben können behinderte und nicht behinderte Kinder positive Wirkungsmöglichkeiten und Aufgaben erleben. Dabei steht das gemeinsame Spielen und Lernen im Vordergrund

Hort

  • 20 Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren
  • Der Hort arbeitet familienergänzend, schulbegleitend und freizeitgestaltend.