Wegen Corona: Stromspar-Check pausiert vorübergehend

Um die Ausbreitung der Corona-Epidemie einzudämmen, legt unser Stromspar-Check in Absprache mit dem Jobcenter Bochum vorübergehend eine Pause ein. Wir bitten Sie daher um Verständnis, dass wir bereits geplante Haushaltsberatungen absagen und derzeit auch keine neuen Termine vereinbaren oder Kühlgeräte-Gutscheine ausgeben.

Wann der normale Betrieb wieder aufgenommen werden kann, hängt von der Entwicklung der Corona-Epidemie ab und lässt sich im Moment nicht vorhersagen.

Für den Fall, dass es in der aktuellen Situation beim Kühlgeräte-Austausch zu Problemen kommt, haben wir Lösungswege erarbeitet:

Der Gutschein kann nicht eingelöst werden, da die Geschäfte geschlossen sind:
Gutscheine, die im Zeitraum vom 09.01.2020 bis zum 25.03.2020 ausgestellt wurden,
können zunächst einmal bis zum 30.09.2020 zu einem beliebigen Zeitpunkt einmalig
neu ausgestellt werden.

Die Entsorgung des Altgeräts ist nicht möglich, da es nicht mitgenommen wird und/oder der Recyclinghof geschlossen ist:
Aufgrund der aktuellen Einschränkungen kann die Entsorgung und somit auch das Einlösen des Gutscheins zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen.
Sollte der Haushalt nicht so lange auf das Auszahlen des Gutscheins warten können, lassen Sie sich bitte vom Lieferanten oder dem Recyclinghof bescheinigen, dass die Entsorgung momentan nicht möglich ist. Die Entsorgung muss dann binnen vier Wochen nach Ende der Corona-Ausnahmesituation (Wiedereröffnung der Geschäfte) erfolgen.

Das Neugerät ist bestellt, wird aber nicht ausgeliefert:
In diesem Fall reicht es aus, wenn das Bestelldatum im Gültigkeitszeitraum des Gutscheins liegt. Der Gutschein kann dann vom Haushalt nach Ende der Corona-Krise eingelöst werden.

Der Haushalt hat das Neugerät erworben und alle Unterlagen zusammen? 
Vor dem Büro unseres Stromspar-Checks werden weiterhin Gutscheine entgegengenommen. Rufen Sie uns dafür bitte vorab an, damit wir einen Termin vereinbaren können.

Stromspar-Check Kommunal

Beratung

Logo Stromspar-Check

Die Beratung erfolgt vor Ort in der eigenen Wohnung und wird von Stromsparhelfern durchgeführt, die für diese Aufgabe geschult wurden.

Beim ersten Besuch erfolgt zunächst eine umfassende Bestandaufnahme, bei der die Berater auch schon Tipps für eine effizientere Energienutzung geben. Anschließend werden die erhobenen Daten ausgewertet und in einen individuellen Stromsparplan eingearbeitet, der den Ratsuchenden bei einem zweiten Besuch erläutert wird.

Darüber hinaus stellen die Stromsparhelfer den Ratsuchenden kostenlose Energiesparmittel (z. B. Energiesparbirnen, Steckdosenleisten mit Schalter, TV-Standby-Abschalter, Zeitschaltuhren und Strahlregler für Wasserhähne) zur Verfügung.

Erfahrungsgemäß können durch diese Maßnahmen pro Jahr rund 100 Euro an Energie- und Wasserkosten eingespart werden. Langfristig werden mit jedem Check außerdem rund zwei Tonnen Kohlendioxid vermieden, das sind insgesamt mehr als 135.000 Tonnen weniger CO 2-Emmissionen.

Teilnahme

Der Stromspar-Check kann von Personen und Familien in Anspruch genommen werden, die Arbeitslosengeld II (Hartz IV), Sozialhilfe, Grundsicherung oder Wohngeld beziehen.

Kooperationspartner

Der Stromspar-Check ist eine gemeinsame Aktion des Deutschen Caritasverbandes e.V. und des Bundesverbandes der Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschlands e.V. (eaD).

Haben Sie Interesse?

Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Mail, damit wir einen Beratungstermin mit Ihnen vereinbaren können. 

 

https://vimeo.com/124285734">Kosten-Schreck? Stromspar-Check! from https://vimeo.com/stromsparcheck">Stromspar-Check on https://vimeo.com">Vimeo