Glücksburger Straße

Begegnung

Glücksburger Straße - Cafeteria

Gemeinsam mit einem Kreis von freiwillig Engagierten organisiert und koordiniert die zuständige Sozialarbeiterin die kulturellen Angebote der Begegnungsstätte. Darüber hinaus gibt es Informationsveranstaltungen und Treffen in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft "Wir in Wiemelhausen", der Initiative "Wiemelhausen gestern und heute", der Stadtteilbücherei und anderen Institutionen und Vereinen.

Bitte beachten Sie dazu die Plakat-Aushänge im Eingangsbereich der Begegnungsstätte. Wünsche und Anregungen für weitere Angebote werden gerne entgegengenommen.

Freizeit - Sport - Kultur

  • Ein älterer Mann spielt Akkordeon

    Spielenachmittage
  • Bingo
  • Heiteres Gedächtnistraining
  • Handarbeitsgruppe
  • Hausgemeinschafts-Treffen
  • Offenes Singen
  • Infoveranstaltungen für Angehörige/Freunde von Demenzkranken (in Kooperation mit dem Demenz-Service NRW)
  • Stuhlgymnastik
  • Tanzgruppe
  • KKT – Kaffee, Klönen, Tanzmusik
  • "Wir lesen gemeinsam" (Vorleseprojekt in Kooperation mit der Familienbibiliothek Wiemelhausen und dem Offenen Ganztag Borgholzschule)

Individuelle Beratung

Jeden Montagvormittag findet im Büro der Begegnungsstätte eine Sprechstunde statt, in der Fragen rund um das Alter in einem persönlichen Gespräch oder telefonisch geklärt werden können.

Senioren - Monika Robrecht

Sprechstunde:
Montag von 9.00 – 10.30 Uhr und nach Vereinbarung

Dipl.-Sozialarbeiterin Monika Robrecht (Caritasverband für Bochum und Wattenscheid, Telefon: 0234. 73004)

Beratungsthemen

  • Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht
  • Hilfe beim Ausfüllen von Antragsformularen (z. B. Pflegegeld, Blindengeld, Schwerbehinderung)
  • Freiwilliges soziales Engagement / Ehrenamt
  • Informationen zu Pflege- und Hilfeangeboten von Caritas und anderen sozialen oder kommunalen Einrichtungen (z. B. Polizei, BOGESTRA, Blindenverein etc.)
  • Psychische Probleme (z. B. Depressionen, Ängste)
  • Suchterkrankungen
  • Demenz
  • Verwahrlosung
  • Suche nach einem Pflegeplatz (z. B. Seniorenheim, Kurzzeit- und Tagespflege)
  • Individuelle Fragestellungen (z. B. Konflikte, Trauer)