Caritasverband für Bochum und Wattenscheid e. V., 28.04.2017

Auf 'ne Currywurst mit der Caritas

Gespräche mit Bochumer Landtagskandidaten an der Imbissbude

Currywurst-300.jpg Wo kann man besser quatschen, zumal hier im Pott, als an einer Currywurstbude?! Deshalb bittet die Caritas im Ruhrbistum vor der Landtagswahl Bürger und Politiker zum Dialog an den Wurstwagen. In Bochum macht die Imbissbude am nächsten Donnerstag, 4. Mai, von 15 bis 17 Uhr, halt vor dem Eingang City-Point, Ecke Bongardstraße / Hans-Böckler-Straße.

"Wir interessieren uns vor allem für die Meinung derer, die benachteiligt sind oder sich so fühlen. Aber auch alle anderen laden wir ein, ihren künftigen Landtagsvertreterinnen und -vertretern zu erzählen, was sie freut, was sie ärgert, welche Ideen sie für ein besseres Miteinander in Stadtteil, Kommune und Land haben", so Annette Buczek, die die Currywurst-Aktion in Bochum organisiert. Schließlich seien die Bürgerinnen und Bürger Experten für ihr Leben, ihre Familie und ihr Lebensumfeld. "Wir bieten einen zwanglosen Rahmen und bringen auch unsere Caritas-Positionen ein. Bei dieser Begegnung wollen wir vor allem die Situation von Frauen in unserer Stadt und in NRW thematisieren“, so Annette Buczek.

Als Gesprächspartner aus der Politik haben die Landtagskandidaten Carina Gödecke (SPD), Dirk Schmidt (CDU) und Marcus Starwas (CDU), Barbara Jessel (Die Grünen) und ein/-e Vertreter/-in der Linken ihr Kommen zugesagt. Moderiert wird die Begegnung von Nicole Dreisbach-Bartscherer (Radio Bochum).

Eine Currywurst, eine Portion Pommes und Mineralwasser gibt’s gratis. Interessierte sind herzlich eingeladen, auf ´ne Currywurst vorbeizukommen.

Weitere Informationen zur Aktion gibt es unter www.caritas-currywurst.de .